Schräglage am Ring
Wir sind - wie auch Sie - der Meinung, dass man nie gut genug Motorrad fahren kann. Mindestens genauso wichtig sind die Erfahrungen, die jeder einzelne im Straßenverkehr im Laufe der Jahre sammelt. So sind gewiss fast alle Verkehrsteilnehmer überzeugt davon alles im Griff zu haben, sitzt man doch selbst am Steuer/Lenker.

Im Jahre 2001 z.B. nahm die Polizei in Deutschland insgesamt 2.373.556 Unfälle (mit Pkw, Bussen, Lkw, Zweiräder, etc.) auf. Das sind aufgerundet 5% aller zugelassenen Kraftfahrzeuge in Deutschland. Da aber in den meisten Fällen zwei Parteien an einem Unfall beteiligt sind, ist demzufolge die Möglichkeit, selbst mit einem Verkehrsunfall konfrontiert zu werden, nicht abzuweisen. Die meisten Unfälle auf unseren Straßen enden erfreulicherweie in materiellen Schäden; Blech ist ersetzbar. Es muss aber auch gesagt werden, dass bei insgesamt 375.345 Unfällen Menschen verletzt bzw. fast 7.000 in diesem Jahr auf Deutschlands Straßen getötet wurden. Wir Motorradfahrer sind da verständlicherweise besonders betroffen, denn der Körper ist den Kräften, die bei einem Verkehrsunfall auftreten, direkt ausgesetzt.

Spaß beim Motorradtraining

Motorrad Theorie Stunde
Theoretischer Teil des Motorrad Trainings

Die MS² bietet ein auf den Motorradfahrer abgestimmtes besonderes Fahrertraining. Ein Erfahrungsprogramm, das jedem Motorradfahrer die Möglichkeit gibt, seine fahrerischen Fähigkeiten der modernen Fahrzeugtechnik anzupassen. Nur so werden deren Reserven nutzbar. Genau so wird durch die Weitergabe der Ereignisse aus dem alltäglichen Unfallgeschehen dem Teilnehmer die Fähigkeit vermittelt, frühzeitig Unfallsituatioen zu erkennen und entsprechend zu handeln, ohne dabei den Fahrspaß zu trüben.


 

Damit sie mehr Möglichkeiten haben, einen Unfall zu vermeiden, auch wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer einen Fehler macht!

Alois Rausch, Christian Belg und Sigi Pettinger

Motorrad Reh Unfall
simulierte Kollision mit einem Reh