Drei anspruchsvolle Enduro-Rundstrecken erwarten den Teilnehmer im Norden Ungarns. Ankunft ist immer montags. Es kann entweder im Hotel mit Restaurant oder im Fahrerlager, das rund ums Hotel eingerichtet wird, übernachtet werden.

In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Tankstelle und im Nachbarort eine Waschanlage für die Motorräder. An der Veranstaltung kann nur mit zugelassenen Enduros teilgenommen werden.

Am Dienstag Vormittag ist eine Besichtigungsrunde Pflicht für alle Teilnehmer. Die verbleibende Zeit bis zur Mittagspause kann zum freien Training genutzt werden. Start für das erste 2-Stunden-Enduro ist am Nachmittag.

Mittwoch und Donnerstag gilt der gleiche Ablauf. Die Enduro-Strecke wird jeden Tag in Länge und Schwierigkeit verändert. Sieger bzw. Siegerin ist, wer in den drei Wettbewerben die meisten Runden gefahren ist. Siegerehrung am Donnerstag im Hotelbiergarten vor Ort. MS² Clubmitglieder sammeln auch hier Punkte für die Meisterschaft.

Enduro Ungarn KTM