Ein Bericht von Michael Leitz


Nach zwei mehr oder weniger glimpflich verlaufenen Unfällen und einem völlig sinnlosen Sicherheitstraining beim ADAC (reine Wiederholung der uralten Fahrschulübungen, welche in einem Sturz des sog. Instruktors ihren negativen Höhepunkt hatten) stand ich vor der Entscheidung wie es mit meinem Motorradleben weitergehen soll. Aufhören, weil der Spass aufgrund der unfallbedingten Unsicherheiten nicht mehr da war, oder nach intensiver Internetrecherche einen letzten Versuch über die Motorradschule von Alois Rausch zu starten. Gott sei Dank hab ich mich für den letzten Versuch entschieden und möchte hier schildern was beim 3-Tages-Sicherheitstraining ablief:

Ramsl Steinhöring
Pünktlich stand ich mit meinen 4 Mitstreitern vor dem vereinbarten Treffpunkt in Steinhöring (Der Gasthof Ramsl ist übrigens sehr zu empfehlen - ich fühlte mich da wie zu Hause) und wartete gespannt auf das was da kommen sollte. Der Chef Alois persönlich holte uns zu unserem Geländetag ab und wir fuhren bei Dauerregen zu einem Wiesengelände mit kleiner Kiesgrube in der Nähe von Steinhöring.

Schnell erfolgte die Gewöhnung an die kleinen Hondas und den klitschigen Grund, und mit den Tips und der Lockerheit von Alois ging alles ganz easy und fast wie von selbst.

Anfangs unmöglich erscheinende Handlingsübungen (von Alois natürlich vorgefahren) gelangen in kürzester Zeit, das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie die Lockherheit wuchs zusehends bei uns allen. Das Auf-und Abfahren der Steigungen in der kleinen Kiesgrube - anfangs als unmöglich von uns allen betitelt - geriet im Laufe des Tages zu einem Selbstläufer. Manche mussten von Alois schon fast von ihrer Honda heruntergezogen werden, sonst würden sie wohl heute noch in der Kiesgrube toben. Durchgeschwitzt, ziemlich kapputt aber glücklich - so endete der 1.Tag und die Vorfreude auf den Schräglagentag ließ nicht lange auf sich warten.

Das Schräglagentraining in München-Neuperlach wurde von Haddi abgehalten. Ein super Typ, ja der Alois hat sich da eine geniale Truppe für seine Schule zusammengestellt. Schräglage - mein Problem aufgrund meiner Unfallerfahrung, ich war trotz des klasse Eindrucks von Haddi mehr als skeptisch ob das bei mir was werden wird. Aber ich hätt's mir aufgrund der Erfahrung vom Vortag mit Alois eigentlich denken können - es wurde, und zwar sagenhaft.

Wie Haddi und alle an das Ziel des Tages herangeführt hat kann ich schlecht beschreiben, ich nenn es einfach mal Wahnsinn und saugeil.

Motorradtraining München

Kurz und gut - nach verschiedenen Übungen ging es in die Acht und mit dem Knie auf den Boden und den Flügeln in der letzten Stellung. Irre, Super, Geil, Wahnsinn. Die Unsicherheit und Angst vor Kurven und Schräglage wie weggeblasen, für mich immer noch unglaublich. Viel zu schnell ging der Tag vorbei und somit stand noch das Bremstraining an.

Der 3. Tag wurde wieder vom Chef Alois gestaltet und begann mit einer theoretischen Schulung über Unfälle, Schwerpunkte usw. Ein breites Spektrum nachm auch das Thema Sicherheitsbekleidung ein. Ich glaube ich bin nach dem Vortrag nicht der einzige von uns 5, der sich neu einkleiden wird.......Alois hat eindrucksvoll dargelegt das unser Leben davon abhängen kann. Apropos Alois: Krass und derb bringt er das Thema Unfall rüber - sicher nicht jedermanns Geschmack, aber ich fand das gut. So ein ernstes Thema bzw. diese Tatsachen wie Sicherheitsbekleidung sollte man nicht schön reden.
Aber dann gings mit den eigenen Bikes raus auf die Bremsenstrecke und auch hier wurde mein anfängliche Unsicherheit in kürzester Zeit ad acta gelegt. 30m Bremsweg aus Tempo 100 (natürlich auch Dank ABS) kann sich doch

sehen lassen oder? Nebenbei hat uns Alois noch gezeigt was auch ohne ABS machbar ist, aber er ist klarer Verfechter dieses lebensrettenden Systems. So ganz nebenbei haben wir dann auch alle mit Tempo 100 eine Reihe von Kegeln überfahren, einfach so ganz nebenbei.

Resümee:

Ich kann die Fülle von Tips, Anregungen, Hilfen usw. die wir von Alois und Haddi erhalten haben nicht alle wiedergeben - das würde Seiten füllen, aber ich möchte nichts davon missen.
Es ist wirklich Wahnsinn was diese 3 Tage bringen. Die Verbesserungen in jeder Hinsicht sind unbeschreiblich. Ich kann jedem nur empfehlen dieses Training zu erleben - es ist wirklich ein "Erlebnis" und jeden Cent wert.
Ich bin jedenfalls von meiner Unsicherheit "geheilt", ich und meine Mitstreiter haben uns wahnsinnig verbessert und das ist nur diesem genialen Training zu verdanken.

Michael Leitz